HYBRID Manufaktur Tirol 2


Neun Monate haben wir an der Realisierung eines Traums gearbeitet: Einen Roller der umweltfreundliche, maximale Mobilität ermöglicht, unendlichen Fahrspaß bietet und gleichzeitig ein Genuss fürs Auge ist.

Ob es uns gelungen ist, entscheiden einzig und allein seine Käufer – also DU! Wir freuen uns über jedes Feedback (und natürlich deinen „Gefällt mir Klick“ in der Seitenspalte :-)).

Derzeit arbeiten wir schon an der Weiterentwicklung: Nicht nur von Accessoires für noch mehr Spaß und Funktionalität sondern auch auch an … . Mehr verraten wir dir in den nächsten Monaten im Blog.

[H]ybrid Manufaktur Tirol by Helmut Hein

Über die Hybrid Manufaktur Tirol

Die Hybrid Manufaktur Tirol ist ein 2013 vom Reuttener Helmut Hein gegründetes Startup, das sich auf die Entwicklung mit Muskelkraft und Elektromotor getriebener Zweiräder spezialisiert hat. Mit umweltschonenden Antriebssystemen, individuellem Design, lokal produzierten Komponenten und exklusiven Accessoires will das Unternehmen langfristig vor allem umwelt- und fashionbewusste Stadtbenutzer ansprechen, die hohen Wert auf maximale Flexibilität, gepaart mit Fahrspaß und individuellem Design legen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

2 Gedanken zu “HYBRID Manufaktur Tirol

  • Alexander bading

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Können Sie mir sagen, ob Ihre geniale Erfindung auch in Deutschlamd zugelassen ist?

    Mit freundlichen Grüssen

    Alexander Bading

    • Helmut Hein Autor des Beitrags

      Sehr geehrter Herr Alexander Bading,
      besten Dank für Ihren freundliche Nachricht über unsere website!

      In Deutschland ist die Endverbraucher freundliche Definition von Tretunterstützung der in Österreich nicht gleichgestellt. Der Grund liegt in der Beschreibung eines Fahrrades – das in Österreich ohne Pedale und Sattel auskommt. Folglich ist eine Tretunterstützung nicht an Pedale gebunden. Da es sich aber auch in Deutschland eindeutig um einen Tretroller handelt, der mit einer maximalen E-Motorisierung von 250 Watt bis maximal 25 km/h auskommt, reden wir jedenfalls in Bezug auf die technische Ausstattung von einem nicht zulassungspflichtigen Pedelec und nicht von einem zulassungspflichtigen E-Bike (L1e) das dann folglich auch vom Radweg wieder ausgeschlossen wäre, was wir keinesfalls wollen! In Abstimmung mit dem TÜV Süd wird es demnächst einen workshop geben, wo wir versuchen werden, eine eindeutige Definition im Sinne eines Pedelecs festzuschreiben. Sollte das so ungenügend möglich sein, wollen wir eine technische Lösung anbieten, die einer Tretunterstützung beim klassischen Fahrrad gleichkommt.

      Ich kläre meine deutschen Kunden über diesen Zustand jedenfalls schriftlich auf, kann aber versichern, dass es bislang zu keinen Beanstandungen gekommen ist.

      Im Sinne einer echten Energiewende wünsche ich mir vom deutschen/europäischen Gesetzgeber eine klare Regelung in der alle Zweiräder bis 250 Watt und maximal 25 km/h dem Pedelec rechtlich gleichgestellt sind. So wie schon jetzt in Österreich und in der Schweiz :-)

      Freundliche Grüße aus dem Tiroler Außerfern
      Helmut Hein